Navigation Menu
Review: Tombolo Talasso Resort

Review: Tombolo Talasso Resort

22. Juli 2015

Die Toskana ist sicherlich jedem ein Begriff und sofort denkt man an die hügelige Landschaft, die Zypressen- und Olivenhaine, die historischen Städte mit imposanten Bauten in Pisa, Florenz und Siena. Selten wird einem bewusst, dass die Toskana auch an das Meer grenzt, in dem Fall an das Mittelmeer mit der etruskischen Riviera zwischen Livorno und Piombino.

Für unseren Aufenthalt in der Toskana war der direkte Zugang zum Meer von zentraler Bedeutung, denn abseits der Touren nach Siena und Florenz wollten wir am Strand entspannen. Dabei war es gar nicht so einfach ein hochwertiges Hotel mit Strandzugang zu finden, welches unseren Erwartungen entsprach. Fündig wurden wir dann mit dem Tombolo Talasso Resort in Marina Di Castagneto, etwa eine dreiviertel Autostunde südlich von Livorno. Das Hotel versprach einen 5 Sterne Service und sollte unsere Residenz für 10 Tage im August sein.

Lage

Das Örtchen Marina di Castagneto Carducci ist über die Bundesstraße E80 von Livorno aus zu erreichen und liegt unmittelbar an der Estruskischen Küste. Es ist ein typischer Ferienort mit vielen Pensionen, Ferienwohnungen und kleineren Hotels. Das Tombolo Talasso Resort ist das größte Hotel im Ort und liegt direkt an der Promenande mit direktem Strandzugang.

Die Promenande vor dem Hotel ist eigentlich eine kleinere Straße auf der viele kleinere Restaurants in der Nähe angesiedelt sind.

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_17

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_18

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_19

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_13

Zimmer

Ich hatte im Vorfeld mit dem Hotel Kontakt aufgenommen, da während unseres Aufenthaltes meine Frau Ihren Geburtstag feierte. Das war wahrscheinlich der Grund warum wir ein Zimmerupgrade erhielten. Wir wurden nicht enttäuscht, denn wir erhielten direkten Meerblick und konnten so jeden Abend den Sonnenuntergang genießen. Das Zimmer war sehr liebevoll und hochwertig eingerichtet und die hellen Pastellfarben machten einen gemütlichen und freundlichen Eindruck. Das Bett war riesig und breiter als die üblichen 2 Meter – perfekt!

Das Badezimmer schloss sich dem Farbambiente an und wirkte hell und sauber. Es gab nichts, was wir vermisst haben.

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_12

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_10

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_09

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_08

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_07

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_06

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_05

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_04

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_03

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_02

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_01

Service & Rundherum

Das Tombolo Talasso Resort ist ein Spa & Wellness Resort und bietet im Kellergewölbe diverse Badegrotten, sowie Saunen und Dampfbäder und ein Beauty-Zentrum. Leider hatten wir keine Gelegenheit den Wellnessbereich zu besuchen, da der hohe Salzgehalt in der Grotte und die Massageanwendungen für meine damals schwangere Frau nicht geeignet waren.

Das war zwar schade, aber wir haben dafür die Zeit entweder am Pool oder am hoteleigenen Privatstrand sehr gemütlich verbringen können. Der Strandzugang erfolgt vom Hotel, aber auch seitlich von den öffentlichen Strandabschnitten. Während in Italien während der Sommermonate und den dazugehörigen Ferien, die Strände wirklich knackevoll sind – zumindest war es hier der Fall – waren wir recht froh, dass wir einen ruhigen Strandabschnitt hatten, der meist nur halb belegt war.

Das Hotel bietet einen Valet-Parking Service an, den wir eifrig genutzt haben. Einfach anrufen und mitteilen, dass wir unser Auto brauchen und schon stand es vor der Tür. Die Autos befinden sich dann in einem bewachten Bereich auf dem Hotelgelände.

Das kostenfreie Wi-Fi-Signal vom Hotel hatte Schwierigkeiten durch die dicken Wände zu kommen, so dass wir meist nur in der Lobby das Internet nutzen konnten. Hier wäre eine bessere Reichweite toll gewesen, so dass wir im Zimmer auf Day-Passes vom Mobilfunkprovider zurückgegriffen haben.

Am besagten Geburtstag wurden wir sogar nach dem Strandaufenthalt mit einer sehr leckeren Geburtstagstorte auf dem Zimmer überrascht. Toller Service!

Im Örtchen selbst sind die Aktivitäten begrenzt – es gibt einen kleinen Mini-Freizeitpark, eine Mini-Golfanlage und diverse Eiscafés, Pizzerien und kleinere Restaurants. Diese haben wir auch ausgiebig genutzt, da wir sehr gerne in die kleinen, strandnahen italienischen Bistros und Restaurants gegangen sind, anstatt auf das Abendessen auf der Hotelterrasse zurückzugreifen. Angetan hat es uns dabei das Il Poeta, sowie das Sole Luna, welche wir im Wechsel besucht haben. Die Linguine und die frischen Fischzubereitungen waren super lecker!

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_14

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_16

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_11

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_15

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_25

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_24

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_23

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_22

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_21

Tombolo_Talasso_Review_Tuscany_Travelmaniac_20

 

Essen

Das Essen im Hotel ist dann aber leider doch einiges der Dinge, die uns nicht gefallen haben. Das Dinner – wenn wir im Hotel gegessen haben – war hervorragend. Top Service und sehr gute Küche. Wirklich klasse. Auch die Cocktail Lounge auf der Terrasse im Obergeschoss mit Blick auf das Meer war traumhaft. Die Cocktails nicht ganz billig, aber das ist soweit ok. Was aber wirklich überhaupt nicht ging war das Frühstück. Das Buffet war lieblos und einfallslos, die Auswahl sehr übersichtlich und jeden Tag gleich. Es ähnelte eher einem Frühstück einer großen Low-Budget Hotelkette. Ziemlich unschön und überhaupt gar nicht so passend zum restlichen Ambiente und Service des Hotels. Somit beschränkte sich mein Frühstück meist auf ein Müsli aus einer Mini-Corn Flakes Packung und ein belegtes Brötchen, was echt schade war, da ich wirklich sehr gerne frühstücke.

Ausflüge

Mit dem Auto sind Ausflüge in die nähere und auch weitere Umgebung kein Problem. Marina Di Castagneto hat den Vorteil, dass es relativ zentral, wenn auch am Mittelmeer liegt und sich die restliche Toskana, sowohl nach Norden, als auch nach Süden zieht.

Wir haben einen Tagesausflug ins wunderschöne Siena und nach Florenz gemacht. Morgens ging es los und über eine malerische Route über Volterra fuhren wir nach Siena. Ein wirklich tolles Städchen. Weiter ging es nach Florenz und hier sollte man etwas mehr Zeit einplanen, als wir es hatten. Ein Nachmittag reicht hierfür bei weitem nicht aus. Aber wir werden mit Sicherheit wiederkommen.

toskana_route

Weitere Ziele in der Umgebung sind Pisa (ca. 1 Autostunde entfernt) und, was wir wirklich empfehlen können, einen Trip nach Lucca. Eine tolle Altstadt inmitten des komplett erhaltenen Stadtwalls, auf dem man wahlweise spazieren oder Fahrrad fahren kann.

Instagram Toskana Trip

Fazit

Das Tombolo Talasso Resort ist ein wirklich tolles Spa & Wellness Hotel in der Toskana mit einem wunderschönen Strandabschnitt an der Mittelmeerküste. Gelitten hat der Gesamteindruck wegen dem angesprochenen Frühstück, das ich bei diesen Preisen so nicht erwartet hatte.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.