Navigation Menu
Review: InterContinental New York Times Square

Review: InterContinental New York Times Square

10. Februar 2014

Im September des vergangenen Jahres war ich für einen Tag in New York City auf der Durchreise. Um keine Zeit mit Pendeln zu verlieren, wählte ich mir ein Hotel, welches ziemlich nah am Times Square liegen sollte, da ich eine Fototour quer durch Manhattan plante und um 8 Uhr bereits eine Reservierung auf dem Top of the Rock vorlag.

Da es zahlreiche Hotels diverser Ketten in dieser Nähe gibt, fällt die Entscheidung gar nicht so leicht. Also wählte ich das Hotel, welches mir persönlich in Abhängigkeit von Statuslevel und Preis-/Leistung den meisten Benefit brachte. Da noch ausreichend Punkte auf meinem IHG Rewards Konto lagen und den Platinumstatus vorweisen konnte, fiel meine Wahl auf das InterContinental Times Square in der 44th Street.

review_intercontinental_times_square_new_york-010

 

Lage

Das Hotel liegt nicht direkt am Times Square, sondern einen Block entfernt auf der 8th Avenue/44th Street. Es ist zu Fuß jedoch wirklich nur eine Minute zu laufen. Direkt neben dem IC Times Square befindet sich der Eingang zur 42th St. Port Authority Bus Terminal Station, deren Subwaylinien A und C nicht nur die Strecke von Upper Manhattan über die Penn Station nach Brooklyn bedienen, sondern auch die E Line (Express) zum Suphin Blvd. mit direktem Anschluss zum JFK AirTrain.

Das war für mich außerordentlich praktisch, da ich vom Hotel aus direkt den Brooklyn Bridge Park und das 9/11 Memorial über die Fulton St. erreichen konnte. Auch meine Abreise zum Flughafen JFK erfolgte mit der o. g. E Line ohne Probleme. Wer zum/vom Flughafen Newark kommt, kann ebenfalls bequem an der Penn Station umsteigen.

Kurzum: Die Anbindung an das MTA in New York ist unwahrscheinlich gut und ein deutlicher Pluspunkt für das Hotel.

Wie bereits gesagt, ist auch der Times Square, Broadway, aber auch das Rockefeller Center und das Grand Central Terminal sehr gut fußläufig zu erreichen.

review_intercontinental_times_square_new_york-013

 

Check-In & Service

intercontinental_times_square_new york_passbookBereits vor meiner Ankunft, genauer gesagt, während meines Fluges nach Philadelphia bekam ich nochmals meine Reservierungsbestätigung per E-Mail, die ich in meiner Passbook App abspeichern konnte. Ich hatte mit dem Hotel über deren Twitter-Account @IC_TimesSquare bereits den ersten, freundlichen Kontakt und freute mich schon auf New York City. Das Check-In vor Ort erfolgte wie erwartet schnell und bequem und wurde dank meiner Platinum-Mitgliedschaft mit einem kostenfreien Upgrade auf einen Sky View Deluxe King Room im 35. Stockwerk (von 36) versüßt.

review_intercontinental_times_square_new_york-011

review_intercontinental_times_square_new_york-012

 

Zimmer

Das Zimmer befand sich fernab der Aufzüge am Ende des Ganges und bot mir einen tollen Blick durch die raumhohen Panoramafenster. Leider schon 22 Uhr abends, daher blieb mir nur der Blick auf das Lichtspektakel „da unten“. Erst am nächsten Morgen bot sich mir eine tolle Aussicht bei bestem Wetter in Richtung Lower Manhatten.

Die Zimmergröße war für mich vollkommen ausreichend, das Bett groß genug und sehr gemütlich. Das Badezimmer war mit einem großzügigem Duschraum und doppelten Waschbecken ausgestattet. Auch die restliche Zimmereinrichtung und die Wandgestaltung wirkte einladend, so dass ich mich sehr wohl fühlte. Schade eigentlich, dass ich nur eine Nacht blieb.

Zur Begrüßung stand ein kleiner Snack und die obligatorischen Wasserflasche bereit.

Da ich kein Minibar-Nutzer bin, verzichtete ich auch auf einen Blick hinein, ich bin mir aber sicher, dass für den ein oder anderen ein lohnenswerter Tropfen oder eine Coke dabei war.

review_intercontinental_times_square_new_york-001

review_intercontinental_times_square_new_york-003

review_intercontinental_times_square_new_york-009

review_intercontinental_times_square_new_york-002

review_intercontinental_times_square_new_york-004

review_intercontinental_times_square_new_york-005review_intercontinental_times_square_new_york-006

review_intercontinental_times_square_new_york-007

review_intercontinental_times_square_new_york-008

Internet

Der Zugriff auf des Wi-Fi ist mit $19,95 sicherlich kein Schnapper, allerdings beginnt IHG nach und nach alle Hotels mit kostenlosen Wi-Fi auszurüsten, unabhängig vom Mitgliedsstatus. Da dies allerdings erst flächendeckend ab 2014 passieren wird, war dies zum Zeitpunkt meines Aufenthaltes nur Platinum-Mitgliedern (evtl. auch Goldmitgliedern) vorbehalten. Somit kam ich in den kostenfreien Genuss des schnellsten Hotel Wi-Fi’s, welches ich je nutzen durfte. Superschnelle Downloadraten, Internetsurfen das Spaß machte und Videotelefonie ohne Aussetzer. So stelle ich mir das vor!

 

Da ich früh raus musste, verzichtete ich auf Frühstück und besorgte mir etwas unterwegs, daher kann ich das Restaurant leider nicht bewerten, hätte es aber gerne nach diesem Aufenthalt getan. Ich konnte ohne Probleme mein Gepäck zwischenlagern, um meine Fototour zu beginnen.

 

Wer bereits einmal in New York City war oder eine Reise dahin plant, weiß sicherlich auch, dass die Hotelpreise alles andere als gewöhnlich sind. Doch gerade die Premiumhotels nehmen sich gar nicht mehr soviel gegenüber den „normalen“ Hotels und bieten doch oft mehr. Vor allem ist es deutlich zeitsparender ein Hotel direkt dort zu haben, wo man auch hin will, anstatt erst umständlich mit dem Taxi oder Nahverkehr von außerhalb nach Manhattan zu gelangen. Hier wiegen die Kosten die Zeit wieder auf.

 

Sollte ich wieder einmal einen Abstecher nach NYC machen, so ist das IC Times Square bei mir wieder erste Wahl!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Welches Hotel in NYC wählen? - Seite 2 - [...] kann das IC Times Square ebenfalls empfehlen und habe dazu ein Review geschrieben.. Es liegt nicht direkt am Times…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.